MainSky Neuigkeiten

Nicht genug Bundesanleihen: Die EZB hat bald ein Problem

Die EZB will im Rahmen ihres QE-Programmes bis mindestens März 2017 monatlich für ca. 80 Mrd. EUR Wertpapiere kaufen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Staatsanleihen der Mitgliedsländer der Währungsunion, wobei zusätzlich Pfandbriefen, ABS und Corporate Bonds erworben werden. Erstere werden im Sekundärmarkt im Verhältnis der jeweiligen Anteile am weiter lesen >

Geldpolitik wie in den 30er Jahren: Macht Japan den ersten Schritt?

Die BoJ genießt den Ruf, in der Geldpolitik eine globale Vorreiterrolle einzunehmen. So führte sie als erste Zentralbank im Jahr 1999 die Nullzinspolitik (ZIRP) ein, welche zwei Jahre später um Quantitative Easing (QE) ergänzt wurde. Letzteres beschränkte sich damals noch auf den Ankauf von Staatsanleihen. In 2002 wurden weiter lesen >